Tee in der Wissenschaft: Oolong aus Yixing Teekannen tatsächlich aromatischer!

Es heißt ja immer "das Auge trinkt mit" - und im Falle von Yixing Tonakannen gewinnen auch die Geschmacksknospen!

Es ranken sich viele Mythen um die berühmten Yixing Tonkannen. Sammlerstücke gibt es in den unerschwinglichsten Preisklassen. Und, erfahrene Teegenießer schwören schon seit der "Erfindung" dieser Kannen auf ihren genussteigernden Effekt auf Tee.

Und jetzt das! Forscher haben jüngst in einer Studie den Einfluss des Teekannenmaterials auf das chemische Aromenprofil von gebrühtem Oolong wissenschaftlich untersucht. Zum "Geschmacks-" beziehungsweise "Aromentest" durften folgende Kannen antreten:

  • 2 typische Yixing Tonkannenvarianten (Zisha / Zuhni)
  • Edelstahlkanne
  • Plastikkanne
  • Glaskanne
  • Keramikkanne

 

Natürlich wurde in allen Kannen der gleiche Oolong mit der gleichen Wassertemperatur und Brühzeit in einem neutralen Glasgefäß aufgegossen. Im Anschluss wurde der Tee auf die Kannen verteilt und nach 5 Minuten folgte eine chemische Analyse um den Einfluss des Kannenmaterials auf den Tee zu untersuchen. Der Polyphenolgehalt (die sekundären Pflanzenstoffe, die Tee so gesund machen), der Koffeingehalt sowie der Anteil an Aromenstoffen variierte wirklich stark, abhängig vom Kannenmaterial.

Der Oolong aus Yixing Kannen enthielt mehr gelöste Polyphenole, etwas weniger Koffein, weniger Bitterstoffe (Anmerkung: Koffein schmeckt bitter) und deutlich mehr gelöste Aromenstoffe. Auf Platz zwei folgte die Edelstahlkanne. 

Fazit der Studie: Oolongtee aus Yixing - Tonkannen enthält mehr gesundheitsförderliche Stoffe, weniger Koffein und mehr Aromen und weniger Bitterstoffe als Oolong aus Glas, Edelstahl- Plasik- oder Keramikkannen.

Das sind tolle News und drei Gründe mehr, sich ohne schlechtes Gewissen noch ein hübsches Yixing-Kännchen zu gönnen: Sieht gut aus, die Teeblätter fühlen sich wohl und geben mehr gesunde Stoffe ab und das Aroma ist auch noch feiner. 

Wir wünschen genüssliches Teetrinken!

 

 

Passende Artikel