Summer Tea Time: Kaltaufguss!

Die Brühtemperatur hat ja bekanntermaßen einen gewissen Einfluss auf die Aromen, die sich in den Teeblättern verstecken. So ist es ganz spannend, Tee mal auf eine ganz andere Art und Weise zuzubereiten.

In den klassischen Teeanbauländern ist das natürlich bekannt, hierzulande leider noch nicht so ganz. Dabei ist ein Kaltaufguss super einfach und der Geschmack überraschend gut bis sehr gut. Zugegeben, nicht jede Teesorte eignet sich gleichermaßen. Welche einem persönlich besonders gut schmeckt, muss man selber testen.

Tipp: für Kaltaufgüsse immer auf die Qualtiät achten. Die Teeblätter können je nach Vorliebe 12-18 Stunden im kühlen Wasser "ziehen". Umso höher die Qualität, umso schöner, weicher und runder der Geschmack. 

Wir haben für euch als Einstiegshilfe im Onlineshop ein Kaltaufguss-Set zusammengestellt. Darin sind die unterschiedlichsten Sorten enthalten, die dafür super geeignet sind. Sogar ein Oolongtee.

Kaltaufguss - so gehts:

Die Teeblätter einfach in eine verschließbare Glasflasche oder Karaffe geben und mit gekühltem weichen Wasser aufgießen. Optional können auch noch Eiswürfe dazu. Dann im Kühlschrank einfach 12 Stunden ziehen lassen.

Die einzige Ausnahme: der Mizudashi Grüntee, der speziell für den Kaltaufguss konzipiert wurde. Er enthält auch einen kleinen Anteil an Matcha und das löst sich schneller. Der kann quasi fast sofort getrunken werden.

 

Viel Spass und Genuss beim Ausprobieren! 

 

 

Passende Artikel
TIPP!
Kaltaufguss-Set

No.210049
Kaltaufguss-Set

Inhalt 1 Stück
27,50 € *